System Engineering

Produktentwicklung

"Systems Engineering (SE) ist ein interdisziplinärer Ansatz zur Unterstützung der Realisierung von erfolgreichen Systemen.

SE fokussiert darauf, die Kundenbedarfe und die geforderte Funktionalität möglichst früh im Entwicklungsprozess zu definieren, die Anforderungen zu dokumentieren und dann mit dem Systementwurf und der Systemvalidierung fortzufahren, während dabei zugleich das gesamte Problem im Blick behalten wird, einschließlich der Verwendung, der Kosten und dem Zeitplan der Leistungswerte, der Schulungsmaßnahmen und der Unterstützungsmaßnahmen, der Nachweise und Zertifizierungen, der Herstellung und der Entsorgung des Systems.

Durch SE werden alle Fachdisziplinen in einem Teamansatz zusammengefasst, indem ein strukturierter Entwicklungsprozess vom Konzept über die Herstellung bis zur Verwendung des Systems beschrieben wird.

Systems Engineering betrachtet sowohl die wirtschaftlichen als auch die technischen Bedarfe aller Kunden, mit dem Ziel, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu schaffen, das den Bedarfen des Kunden gerecht wird.

Quelle: INCOSE Handbook V4

System Engineering sorgt für innovativere Produktentwicklung, reduziert Kosten, verbessert Produktqualität und sorgt für mehr Planungssicherheit.

System Engineering ist ein klarer Wettbewerbsvorteil.

  • „Systeme sind von Menschen geschaffen. Sie wurden erzeugt und werden verwendet, um Produkte und Dienstleistungen in definierten Umgebungen
    zum Nutzen von Benutzern und anderen Stakeholdern bereitzustellen.“
  • „Systeme sind eine Menge an integrierten Systemelementen, Teilsystemen oder Baugruppen, die ein definiertes Ziel erfüllen. Die Elemente umfassen
    Produkte (Hardware, Software, Firmware), Prozesse, Personen, Informationen, Techniken, Einrichtungen, Dienstleistungen und andere Hilfsmittel.“
  • „Ein System ist ein Verbund von interagierenden Elementen, der organisiert ist, um ein oder mehrere vorgebebene Ziele zu erreichen.“

Quelle: ISO/IEC/IEEE 15288

System Engineering gliedert die komplizierten und zum Teil unübersichtlichen Wechselwirkungen der technischen Prozesse wie Softwareentwicklung, Mechanik, Elektronik sowie diverse Verfahren, technische Managementprozesse, Vertragsprozesse und organisatorische Unterstützungsprozesse.

Hier  die Übersicht aller relevanten Prozesse im System Engineering in Anlehnung an ISO/IEC/IEEE 15288:

M-IT-PM besitzt umfangreiches, zertifiziertes System Engineering Know How für Ihre  komplizierte Produktentwicklung.

Der Einsatz von Systems Engineering bringt Ihnen erhebliche Vorteile:

  • Reduzierung Ihrer Entwicklungskosten durch frühzeitige modell-basierte Absicherung für Hardware & Software
  • Angepasstes Prozessmodell für Ihre Gegebenheiten
  • Ihre Wertschöpfungskette wird digital abbildet ohne Medienbrüche
  • Vernetztes Qualitätsmanagement steigert Produktqualität und verringert die Reklamationen des Produktes im Betrieb
  • Reduktion der Komplexität während in der Systementwicklung
  • systematisches Vorgehen „Vom Groben ins Detail“.
  • Effizienzverbesserung und Vereinfachung in der Zusammenarbeit mit Lieferanten, Kunden etc.
  • Minimierung des Projekt- und Entwicklungsrisikos
  • Reduzierung der Time-to-Market.
  • Höhere Produktreife durch Einbindung der Endanwender
  • etc.

M-IT-PM berät und unterstützt Sie gerne bei der  Einführung und einem optimierten Umgang mit Ihren komplexen Produktentwicklungsprozessen.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft –> kontaktieren Sie uns, unter:

 Telefon: 0 160 90 829 823

E-Mail: input@m-it-pm.de

Δ Kontaktformular

Δ M-IT-PM

informieren – beraten – lösen – schulen – coachen – begutachten